GLÜCK IST GRÜN                            

Tel. 079 133 32 65/ info@deininger-gartenpflege.ch

Staudenpflege

Was sind Stauden?

Stauden sind wiederkehrende, krautige Pflanzen, die einjährig, zweijährig oder mehrjährig sind. Der oberirdische, gewachsene, krautige Teil der Staude stirbt jeweils nach der Vegetationsperiode ab und regeneriert sich im Boden erneut. Die Stauden überwintern in Form von Rhizomen, Knollen, Zwiebeln, Stolonen und anderen Wurzelspeicherorganen. Dazu zählen  auch Gräser. 

Wo verwendet man Stauden?

Die Verwendung von Stauden ist so zahlreich, wie die Stauden selbst. Ob auf dem Balkon in Töpfen oder auf Terassen, in Hängekübeln oder draussen im Garten, bepflanzt in Gruppen - als Staudenbeete, aber auch als Solitär oder Bodendecker.
 

Welche Pflege ist notwendig?

Stauden werden jährlich zurückgeschnitten und je nach Sorte im Winter vor Kälte geschützt. Hierbei sind der Verjüngungsschnitt und Rückschnitt die üblichsten Schnittarten. Im Frühling, sobald die Stauden wiederkehren, ist eine Düngergabe optimal.

Welche Arten von Stauden gibt es?

Einjährige Stauden - Ausbildung der ganzen Pflanze ( Wurzeln, Triebe, Blätter ) inklusive Bildung der Blüte und Frucht in demselben Jahr, danach absterben der Staude. ( Während einer Vegetationsperiode )

Zweijährige Stauden - Ausbildung der ganzen Pflanze ( Wurzeln, Triebe, Blätter ) während der ersten Vegetationsperiode. Während der zweiten Vegetationsperiode werden nun die Blüte und danach die Frucht ( Samen ) gebildet. Danach stirbt die Staude ab.

Mehrjährige Stauden - Ausbildung der ganzen Pflanze und Blüte, inklusive Samen in einer Vegetationsperiode. Je nach Sorte Absterben des oberirdischen Krautteils nach der Vegetationsphase. Lebensdauer über mehrere Jahre.

 

Unsere Dienstleistungen:

- Gesamte Pflege Ihrer Stauden/Staudenbeete 

- Schnitt sämtlicher Stauden

Vorbeugung/Behandlung von Krankheiten/Schädlingen

- Düngung der Stauden

- Unkraut entfernen und lüften des Bodens  

- Erstellen und Pflanung von Staudenbeeten